Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

21.08.2012 | Rubrik: Anfragen | Thema: Umwelt / Natur | Stichwort: Wasser

Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinien /
Hessisches Maßnahmenprogramm

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bericht vom 22. Juni 2012, über den Stand der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinien bezogen auf den Kreis Offenbach beschreibt zunächst ausführlich die „Ziele der Wasserrahmenrichtlinie“ und stellt fest, dass „der überwiegende Teil der hessischen Gewässer sich noch nicht in einem guten ökologischen Zustand“ (befindet). Verantwortlich hierfür seien in erster Linie strukturelle Defizite sowie stoffliche Belastungen. Ziel der WRRL ist auf die oberirdischen Gewässer bezogen „ein zumindest guter ökologischer und chemischer Zustand bis Ende 2015“.
Die Liste über die „Umsetzung der Maßnahmen“ gibt keinen Aufschluss darüber, in welchem Qualitätszustand sich die jeweiligen Gewässer oder Gewässerabschnitte befinden. Auch die unter „Finanzierung“ aufgeführten Punkte geben keinen Aufschluss darüber, mit an welchen Maßnahmen der Kreis als unterer Wasserbehörde beteiligt ist und welche konkreten Maßnahmen er fördern und unterstützen könnte.

Wir fragen dazu:

  1. In welchem ökologischen und chemischen Gütezustand befinden sich die jeweiligen Gewässer oder Gewässerabschnitte des Kreises?
  2. Welche der noch nicht umgesetzten Maßnahmen sind an den Bachläufen im Kreis Offenbach empfohlen und geplant?
  3. An welchen dieser Maßnahmen ist der Kreis als unterer Wasserbehörde beteiligt, bzw. welche konkreten Maßnahmen könnte er fördern und unterstützen?
  4. In der Liste der bereits umgesetzten Maßnahmen fehlen Angaben zu Neu-Isenburg. Langen und Egelsbach. Wir bitten um Ergänzung oder Begründung, warum diese Kommunen fehlen.
  5. Welche der vielen Förderprogramme kommen im Kreis Offenbach zum Einsatz und wo? Wer ist Nutznießer dieser Programme?

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Karin Wagner


<<März 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Pressemitteilungen Landtag

Weltwassertag: Dürresommer 2018 hat gezeigt, wie wertvoll Wasser ist

Verkehrsunfallstatistik: Überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptursache für Verkehrsunfälle

GRÜNE zollen Thorsten Schäfer-Gümbel für seine Arbeit Respekt

Bildungsprojekt: Antisemitismus darf an hessischen Schulen keinen Platz haben

Equal Pay Day: Gleiches Geld für gleiche Arbeit – Lohnlücke schließen

Fridays for Future: Schülerinnen und Schüler gehen für ihre Zukunft auf die Straße – Klimaschutz endlich ernst nehmen

Hessen setzt Tiertransporte in Drittländer aus

Atomkatastrophe von Fukushima: Radioaktivität macht nicht an Grenzen halt – wir brauchen die europäische Energiewende

Hessisches Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrum HETAZ leistet wichtigen Beitrag zur Verteidigung von Demokratie und offener Gesellschaft

Fridays For Future: Handlungsbedarf beim Klimaschutz dramatisch