Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

13.05.2014 | Rubrik: Anfragen | Thema: Verkehr | Stichwort: Jobticket, ÖPNV

Jobticket

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

der RMV macht für die Verhandlungen die Anzahl von 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Voraussetzung. Kleinere Unternehmen können sich zwar u.U. mit anderen Unternehmen zusammenschließen, um diese Personalstärke zu erreichen, trotzdem erweist sich diese vorgegebene Zahl als Hindernis für die Einführung weiterer Jobtickets.

Wir fragen dazu:

  1. Ist dem Kreisausschuss bekannt, welche Gründe für den RMV ausschlaggebend waren zur Festsetzung dieser Zahl?
  2. Ist es möglich bzw. nach welchen Kriterien wäre es möglich, diese Zahl zu reduzieren?
  3. Unter welchen Umständen lässt der RMV Zusammenschlüsse zu?
  4. Werden Übergangstarife zukünftig in das Angebot aufgenommen? Wenn nein, warum nicht?

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Hans-Peter Bicherl


<<September 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Pressemitteilungen Landtag

GRÜNEN Fraktionsvorsitzender Mathias Wagner zu den Eckpunkten für das Klimaschutzprogramm 2030

Hessen gegen Hetze: Hessen verstärkt Kampf gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Hate Speech

Entscheidungen des Klimakabinetts wichtig für Hessen

Weltkindertag: Jedes Kind hat ein Recht auf Schutz vor Gewalt und Misshandlung

Hessischer Verdienstorden an Ursula Hammann „Wenn Du wirklich etwas ändern willst, musst Du in die Politik!“

GRÜNE zum Verfassungsschutzbericht: In Hessen kein Platz für Rechtsextremismus

10 Jahre Klima-Kommunen mit rund 200 Mitgliedern. Kommunen sind Rückgrat im Kampf gegen die Klimakrise

GRÜNER Setzpunkt im zweiten September-Plenum; Verkehrswende: IAA muss realen Wandel der Mobilität abbilden

Rund 30 Jahre im Dienst für die GRÜNEN und für Hessen Elke Cezanne wird im Landtag verabschiedet

Nassauische Heimstätte wird klimaneutral – Vorbild für andere Wohnungsbaugesellschaften