Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

22.07.2015 | Rubrik: Anfragen | Thema: Verschiedenes | Stichwort: Aktenaufbewahrung

Aufbewahrung von Akten der Kreisverwaltung

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

hinsichtlich der Akten im Vorfeld der Beschlussfassung zu PPP 2004 wurde im Zusammenhang mit dem Gutachten des Landesrechnungshofes ein erhebliches Defizit erkennbar: Akten sind nicht mehr auffindbar bzw. nicht in einem geordneten Zustand.

Wir fragen dazu:

  1. Wo wurden bzw. werden diese Akten des Kreises aufbewahrt?
  2. Wer ist für die Verwahrung der Akten jeweils verantwortlich?
  3. Wie lange müssen diese Akten verwahrt werden?
  4. Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es dazu?
  5. Gibt es eine Dienstanweisung zur Aufbewahrung bestimmter Akten in der Kreisverwaltung? Wenn nein, warum nicht?
  6. Welche dienstlichen Vorgänge werden in der Schulverwaltung wie lange archiviert?
  7. Welche dienstlichen Vorgänge werden in der Bauverwaltung wie lange archiviert?

Mit der Bitte um Beantwortung innerhalb der Frist von vier Wochen nach §22 der GO.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Reimund Butz


<<Mai 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Pressemitteilungen Landtag

Vielfalt ist wertvoll: Wiesbaden läutet bunten Sommer ein

Willst du mit mir wählen gehen?

Inklusives Wahlrecht und Stärkung der Volksgesetzgebung: Grüne stärken die Demokratie in Hessen

Ökologie und Ökonomie auch im Wald vereinbar

Europa gibt es nicht umsonst – aber Europa ist unbezahlbar

Datenschutz geht alle an

Mit ELISA zu nachhaltiger Mobilität

Aktuelle Stunde im Hessischen Landtag: CO2-Bepreisung sinnvoll

Mobilität muss ökologisch und bezahlbar sein zu fairen Löhnen

Plenarsitzung im Mai: Alle neue Abgeordnete der GRÜNEN werden ihre erste Rede gehalten haben