Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

13.06.2017 | Rubrik: Anfragen | Thema: Soziales | Stichwort: Asyl, freiwillige Ausreisen

Freiwillige Rückkehr von Asylsuchenden

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

Diakonie und Landesausländerbeirat kritisieren, dass bei Rückkehrberatungen Flüchtlinge regelrecht eingeschüchtert würden. Schon bei der Beratung setzen nach Aussagen der Diakonischen Werks und des Landesausländerbeirats staatliche Stellen auf „Einschüchterung und Zwangsandrohung“. Genannt wurde ausdrücklich der Main-Kinzig-Kreis.

Wir fragen dazu:

  1. Wie viele Asylsuchende haben im Jahr 2016 den Kreis Offenbach freiwillig verlassen und sind nach einer Beratung in ihr Heimatland zurückgekehrt? Wie viele bereits in diesem Jahr?
  2. Sind dem Kreisausschuss Beschwerden hinsichtlich der Vorwürfe des Landesausländerbeirats und des Diakonischen Werks aus dem Kreis Offenbach bekannt geworden?
  3. Wenn ja: ist den Vorwürfen nachgegangen worden? Mit welchem Ergebnis?

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Reimund Butz


<<Dezember 2022>>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Pressemitteilungen Landtag

“ryon“ wird Nukleus für Hessens grünen Start-up Cluster

Fritz Bauer zwang die Bevölkerung zum Hinsehen  

Studie zur HIV-Prävention und Versorgung

6. Sitzung der Integrationskonferenz

Aufklärung statt Verschwörungserzählungen

70 Jahre LandesFrauenRat Hessen

Befremdlicher Vorgang

Hessen bekommt erstmals Klimagesetz

Das Bürgergeld kommt

Gemeinsam die Folgen des Krieges gegen die Ukraine bewältigen