Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

10.10.2017 | Rubrik: Anfragen | Thema: Schule / Bildung, Soziales | Stichwort: Barrierefreiheit, Schulen

Barrierefreie Schulen II

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

lt. Antwort des Kreisausschusses vom 7.9.2017 zu Anfrage A080 werden Neubauten und größere Erweiterungsbauten im Schulbereich grundsätzlich barrierefrei errichtet.

Bei den bestehenden Gebäuden herrschen aber erhebliche Mängel hinsichtlich von Barrierefreiheit:

Von den 53 Grundschulen im Kreis verfügen

Von 23 weiterführenden Schulen verfügen

Von 8 Förderschulen verfügt nur die Helen-Keller-Schule über ein barrierefreies Außengelände und Rampen am Gebäude, 2 Schulen über Aufzüge.

Von 4 Berufsschulen verfügt keine über ein barrierefreies Außengelände, eine über Rampen und 2 über Aufzüge sowie eingeschränkt barrierefreie Toiletten.

Wir fragen dazu:

  1. In wie vielen Fällen konnten im vergangenen Jahr Schüler*innen nicht die Grundschule ihres Schulbezirks besuchen, weil die notwendige Barrierefreiheit nicht vorhanden war?
  2. In wie vielen Fällen konnte nicht die weiterführende Schule nach Wunsch gewählt werden?
  3. In wie vielen Fällen konnte nicht die adäquate Berufsschule besucht werden?
  4. Welche Maßnahmen wären notwendig, um an den Schulen die Außengelände barrierefrei zu gestalten?
  5. An welchen weiteren Schulen könnte der Zugang durch Rampen erleichtert werden?
  6. Wie viele der Schulgebäude ohne Aufzug verfügen über mehrere Stockwerke, sodass ein Aufzug notwendig wäre für die Barrierefreiheit?
  7. Mit welchen Kosten wären geschätzt die Baumaßnahmen verbunden für
    1. Außengelände
    2. Rampen
    3. Aufzüge
    4. Toilettenumbau

    Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

    Für Ihre Mühe danken wir.
    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Klaus-Uwe Gerhardt


<<Februar 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Pressemitteilungen Landtag

GRÜNER Setzpunkt im zweiten Februar-Plenum: Nachhaltige Landwirtschaft in Hessen – gut fürs Klima und die Region

Islamischer Religionsunterricht: Angebot für muslimische Schülerinnen und Schüler ist garantiert

Wohnen: Landesregierung ist engagiert für mehr bezahlbare Wohnungen

30 Jahre Alevitische Gemeinde Hessen: GRÜNE gratulieren zu Einsatz für interreligiösen Dialog

Polizeiliche Kriminalstatistik – Weniger Delikte, bessere Aufklärung: Hessen ist ein sicheres Bundesland

Keine Fahrverbote in Wiesbaden: Ganzheitlicher Ansatz für saubere Luft erfolgreich

Regionaltangente West: Vermittlung des Verkehrsministers löst Blockade für Schienenprojekt

Menschenrechte in der Türkei: GRÜNE solidarisieren sich mit Friedenspreisträgerin Fincanci

Rechtsextreme Drohschreiben: Besorgniserregende Vorfälle müssen umfassend aufgeklärt werden

Luftreinhaltepläne: Saubere Luft in Städten entsteht nicht, indem man Grenzwerte anzweifelt