Startseite | RSS | Kontakt | Impressum

10.04.2018 | Rubrik: Anfragen | Thema: Energie, Schule / Bildung | Stichwort: Fotovoltaik, Rodgau, Schulen

Solare Energieerzeugung in Rodgau

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Bezug auf den Bericht des Kreisausschusses zu o.a. Sachverhalt vom 12.2.2018 zum Beschluss des Kreistages vom 1.11.2017 bitten wir um folgende Konkretisierungen:

  1. In dem Bericht wird eine Dachfläche von 330m² als zu klein für eine PV-Installation angegeben. Selbst wenn nur 1/3 dieser Fläche nutzbar sein sollte, wäre sie immer noch größer als die Dachflächen, mit denen private PV-Anlagen gewinnbringend betrieben werden. Ab welcher PV-Fläche wird vom Kreisausschuss eine Photovoltaikanlage als gewinnbringend eingeschätzt?
  2. Die beiden Schulgebäude weisen jeweils eine Dachfläche von knapp 400m² auf. Nach dem Bericht sind auch diese Flächen zu klein und zu schmal. Wir bitten um eine konkrete Kalkulation der möglichen nutzbaren PV-Flächen mit dem hierfür zu erwartenden Stromeintrag unter Berücksichtigung einer Eigenstromnutzung durch die Schule.

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Werner Kremeier

<<April 2018>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Pressemitteilungen Landtag

Kinderbetreuung: Mehr Qualität und Entlastung von Kita-Gebühren wird Realität

Enquete zur Bildungspolitik: Gute inhaltliche Arbeit, aber kein Drehbuch für Bildungspolitik

Regierungserklärung Wissenschaft und Forschung: LOEWE fördert Spitzenforschung in ganz Hessen

Erneut alle Anträge auf Pakt für den Nachmittag und gebundene Ganztagsschulen genehmigt – Erstmals zweite Verteilungsrunde

Girls‘ Day in der GRÜNEN Landtagsfraktion: Spannende Einblicke in den politischen Alltag

Aktuelle Stunde April-Plenarwoche: Abbiegeassistent für LKW – sicher Rad fahren auf Hessens Straßen

Rekordzahl erfolgreicher Studienabschlüsse bestätigt Schwerpunktsetzung der Landesregierung

Weltzirkustag: Nilpferde, Großbär oder Elefant gehören nicht in die Manege – Bund muss Worten Taten folgen lassen

Rechtsextremismus: Hessischer AfD-Bundestagsabgeordneter beschäftigt mutmaßlichen Terrorhelfer: Neue Stufe der Radikalisierung erreicht

GRÜNER Setzpunkt im April-Plenum: Bienenfreundliches Hessen für die Artenvielfalt