Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

10.04.2018 | Rubrik: Anfragen | Thema: Soziales | Stichwort: Unterhaltsvorschuss

Bearbeitung des Unterhaltsvorschussgesetzes

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

rückwirkend zum 1.7.2017 wurde das Unterhaltsvorschussgesetz geändert. Die Fallzahlen sind aufgrund dieser Gesetzänderung sprunghaft gestiegen. In den Erläuterungen zum Nachtragshaushalt wird mit 2600 Fällen kalkuliert. (S.39)
Dies bedeutet auch eine Personalanpassung, um die steigenden Fälle zu bearbeiten. Lt Städtetag hätten „die Jugendämter zwischen 3 und 20 Fachkräfte einstellen müssen um den Mehraufwand zu bewältigen“.
Lt. Presse (OP 6.3.2018) gehen beim Kreis Offenbach derzeit 50 Anträge pro Woche ein. Trotz neuer Stellen und Samstagsarbeit hätten bisher nicht alle Anträge bearbeitet werden können.
Der Rückgriff der Ämter auf die heranzuziehenden Elternteile funktioniert nicht bzw. ist sehr schwierig.

Wir fragen dazu:

  1. Um wieviel Prozent sind die Fallzahlen gestiegen?
  2. Mit welcher Personalverstärkung wurde bisher kreisseitig reagiert?
    Welche Maßnahmen sind zeitnah geplant?
  3. Wieviel zusätzliches Personal wäre notwendig, um die Fälle zeitnah zu bearbeiten?
  4. Mit welchen zusätzlichen Maßnahmen / Personalstellen könnte die Heranziehung der zahlungspflichtigen Elternteile optimiert werden?

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Reimund Butz


<<September 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Pressemitteilungen Landtag

Hessen gegen Hetze: Hessen verstärkt Kampf gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Hate Speech

Entscheidungen des Klimakabinetts wichtig für Hessen

Weltkindertag: Jedes Kind hat ein Recht auf Schutz vor Gewalt und Misshandlung

Hessischer Verdienstorden an Ursula Hammann „Wenn Du wirklich etwas ändern willst, musst Du in die Politik!“

GRÜNE zum Verfassungsschutzbericht: In Hessen kein Platz für Rechtsextremismus

10 Jahre Klima-Kommunen mit rund 200 Mitgliedern. Kommunen sind Rückgrat im Kampf gegen die Klimakrise

GRÜNER Setzpunkt im zweiten September-Plenum; Verkehrswende: IAA muss realen Wandel der Mobilität abbilden

Rund 30 Jahre im Dienst für die GRÜNEN und für Hessen Elke Cezanne wird im Landtag verabschiedet

Nassauische Heimstätte wird klimaneutral – Vorbild für andere Wohnungsbaugesellschaften

Ein Fernbahntunnel für den Bahnknoten Frankfurt – Machbarkeitsstudie gestartet