Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

10.04.2018 | Rubrik: Anfragen | Thema: Verschiedenes | Stichwort: Interkommunale Zusammenarbeit, Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckungen

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den Erläuterungen zum Nachtragshaushalt wird aufgeführt (S. 25):
„Aufgrund der inzwischen wieder voll besetzen Vollstreckungsstelle steigt die Anzahl der abgearbeiteten Vollstreckungsfälle. Verbunden mir den höheren abgearbeiteten Fallzahlen sind auch steigende Gebühreneinnahmen.“
Die Differenz beträgt 70t€.
Die Vollstreckung von Forderungen ist auch in vielen Kommunen ein Problem.

Wir fragen dazu:

  1. Über welchen Zeitraum war die Vollstreckungsstelle nicht vollständig besetzt?
  2. Wie viele Personalstellen sind dort derzeit besetzt? Über welche Ausbildung verfügt das Personal?
  3. Welche Art von Zwangsvollstreckungen fallen beim Kreis überwiegend an?
  4. Wurde die interkommunale Zusammenarbeit für das Vollstreckungswesen geprüft?
    Wenn ja: mit welchem Ergebnis? Wenn nein: warum nicht?
  5. Wurde die interkommunale Zusammenarbeit in dem Projekt der Stadt Mörfelden-Walldorf geprüft, an dem sich viele Kommunen aus dem Bereich Südhessen beteiligen?
    Wenn ja: mit welchem Ergebnis? Wenn nein: warum nicht? (vgl. Anhang)

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Reimund Butz


<<August 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Pressemitteilungen Landtag

Kinder in Hessen effektiv vor (sexueller) Gewalt schützen

Klimakrise gemeinsam mit Land und Kommunen bekämpfen – überarbeitete Klimarichtlinie sorgt für Unterstützung

Bundesweit einmalig, sofort wirksam und rechtssicher: Handreichung ermöglicht Schutzzone für Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, Arztpraxen und Kliniken

Viel Zustimmung für die Regierungsparteien bei der Anhörung zum Gesetzentwurf zur Förderung der digitalen kommunalen Bildungsinfrastruktur

1 Jahr Fridays for Future: Die Klimakrise ist in der Mitte der Gesellschaft angelangt

Ultrafeinstäube durch Frankfurter Flughafen: Endlich eine bessere Luftqualität schaffen!

Große Unterstützung bei Unwetter in Hessen

Weserkonferenz verzichtet auf Oberweserpipeline: Ein Erfolg für Menschen und Umwelt der Region

„Die Mauer hielt dem Freiheitswillen der Menschen nicht stand.“

„Klimaneutralität so schnell wie möglich erreichen“ – Grüne beim Runden Tisch von Fridays for Future