Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

10.04.2018 | Rubrik: Anfragen | Thema: Verschiedenes | Stichwort: Interkommunale Zusammenarbeit, Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckungen

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den Erläuterungen zum Nachtragshaushalt wird aufgeführt (S. 25):
„Aufgrund der inzwischen wieder voll besetzen Vollstreckungsstelle steigt die Anzahl der abgearbeiteten Vollstreckungsfälle. Verbunden mir den höheren abgearbeiteten Fallzahlen sind auch steigende Gebühreneinnahmen.“
Die Differenz beträgt 70t€.
Die Vollstreckung von Forderungen ist auch in vielen Kommunen ein Problem.

Wir fragen dazu:

  1. Über welchen Zeitraum war die Vollstreckungsstelle nicht vollständig besetzt?
  2. Wie viele Personalstellen sind dort derzeit besetzt? Über welche Ausbildung verfügt das Personal?
  3. Welche Art von Zwangsvollstreckungen fallen beim Kreis überwiegend an?
  4. Wurde die interkommunale Zusammenarbeit für das Vollstreckungswesen geprüft?
    Wenn ja: mit welchem Ergebnis? Wenn nein: warum nicht?
  5. Wurde die interkommunale Zusammenarbeit in dem Projekt der Stadt Mörfelden-Walldorf geprüft, an dem sich viele Kommunen aus dem Bereich Südhessen beteiligen?
    Wenn ja: mit welchem Ergebnis? Wenn nein: warum nicht? (vgl. Anhang)

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Reimund Butz


<<Juli 2020>>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Pressemitteilungen Landtag

Zweite Abbaugenehmigung für AKW Biblis Block B erteilt – „Auf Atomkraft zu setzen, ist unverantwortlich“

Rücktritt des Polizeipräsidenten – Jetzt muss Aufklärungsarbeit im Vordergrund stehen

„Lückenlose Aufklärung in allen Behörden“ – Weitere Sicherungsmechanismen für die Abfragen an Dienstcomputern der Polizei einführen

Sommertour Gesundes Hessen – Auskömmliche Finanzierung für Krankenhäuser in bevölkerungsarmen Gebieten

Kitas in Hessen sind gut aufgestellt: Hessen stellt eine Milliarde für die Kinderbetreuung bereit

GRÜN SPRICHT: Kulturpaket startet in Phase 3: Hilfen für Spielstätten und Kultureinrichtungen

Corona-Hilfen steht nichts mehr im Weg – 12 Milliarden Euro für Hessens Neustart und zur Bewältigung der Krise

„GRÜNE Erfolgstouren“ als Broschüre – 29 Abgeordnete zeigen ihre Heimat

WebTalk: Gleichstellung: ,Almost there’ oder ,A long way to go’?

GRÜN SPRICHT: Jugendmedienschutz an hessischen Schulen wichtige Querschittsaufgabe