Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

05.02.2019 | Rubrik: Anfragen | Thema: Hainburg, Umwelt / Natur | Stichwort: Erneuerbare Energie, Hainburg, Main, Staustufe

Bau einer Wasserkraftanlage an der Mainstaustufe Krotzenburg

An den
Vorsitzenden des Kreistages Offenbach
Kreistagsbüro

Sehr geehrte Damen und Herren,

2008 war das Vorhaben als Einbau in der bestehenden Schleuse vom Wasser- und Schifffahrtsamt in Aschaffenburg ausgeschrieben worden und die Firma Juwi hatte den Zuschlag bekommen. Eine Fischtreppe für Mainfische sollte integriert werden, damit diese die Überquerung der Passage überleben.

Wir fragen dazu:

  1. Wie ist der aktuelle Verfahrensstand?
  2. Wie sehen die Möglichkeiten der Energiegewinnung durch das Wasserkraftwerk an der Staustufe derzeit aus?
  3. Wann ist mit der Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks zu rechnen?
  4. Hat sich die Firma Juwi von diesem Projekt zurückgezogen? Wenn ja, was waren die Hintergründe?
  5. Sollte sich die Firma Juwi von dem Projekt zurückgezogen haben: wann ist mit der Neuausschreibung zu rechnen?
  6. Es treten immer wieder Komplikationen auf, Fischtreppen an Staustufen zielführend zu realisieren. Gilt dies auch bei dieser Staustufe?

Mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Für Ihre Mühe danken wir.
Mit freundlichen Grüßen

Robert Müller


<<April 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Pressemitteilungen Landtag

Wasserleitbild: Hessen auf gutem Weg zu einer umweltverträglichen und ressourcenschonenden Wasserversorgung

Wahlrecht für alle: Verfassungsgericht ermöglicht die Teilnahme von Menschen mit gerichtlich bestellter Betreuung an der Europawahl

Untersuchungsausschussgesetz: Gemeinsam ein Gesetz für mehr Klarheit für Untersuchungsausschüsse

Verbraucherschutz: Neue Plattform bietet mehr Transparenz bei Hygienemängeln

Konversionstherapien verbieten: Vielfalt und Akzeptanz statt Ausgrenzung und Stigmatisierung

Qualitätsoffensive zukunftsstarke Schiene: Land Hessen, RMV und Deutsche Bahn stellen weitere Weichen für eine umweltfreundliche Verkehrswende

Prävention: Häuser des Jugendrechts sind Erfolgsmodell – jetzt auch in Offenbach

Umweltfreundlicher Verkehr: Systematischer Radwegeausbau fördert moderne Mobilität

Beauftragter gegen Antisemitismus: Keine Toleranz für Hass gegen Juden – ganz gleich, von wem er ausgeht

Ausweitung Naturwälder: Mehr wilden Wald wagen – für besseren Klima- und Artenschutz