Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

20.01.2009 | Rubrik: Anträge | Thema: Soziales | Stichwort: Gesundheit, Kinder

Gesundheitsförderung für Kinder

Antrag zur Kreistagssitzung am 11. Februar 2009

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, bis zur Sitzung am 25. März 2009 einen Bericht vorzulegen, der insbesondere folgende Fragestellungen berücksichtigt:

Begründung:

Ziel muss es sein, die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen umfassend zu fördern und zu erhalten.

Dazu gehört flächendeckend ein gesundes, qualitätsgesichertes Essensangebot bei Tageseltern, in Kindertagesstätten und in Schulen, dass von allen Kindern und Jugendlichen wahrgenommen werden kann.

Darüber hinaus sind weitere gesundheitsfördernde Maßnahmen für Kinder und Jugendliche notwendig, wie es auch in dem Beschluss der Bundesregierung zum Ausdruck kommt:
Mit dem Beschluss zur „Strategie zur Förderung der Kindergesundheit“ sollen Prävention und Gesundheitsförderung ausgebaut und die gesundheitliche Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen gefördert und die Risiken gemindert werden, die mit sinkendem Sozialstatus deutlich zunehmen. Die angestrebte Maßnahmenpalette reicht von der Förderung der Ernährungs- und Gesundheitsbildung in Kitas über Qualifizierungsmaßnahmen von Tagespflegepersonal, Qualitätsstandards für die Schulverpflegung, eine optimierte Vernetzung zwischen Jugendhilfe und Suchtberatung bis hin zur Imageförderung des Radfahrens. Die Umsetzung der Strategie ist in vielen Punkten maßgeblich auf die Kooperationsbereitschaft vieler – insbesondere auch der Jugendhilfe- und Schulträger – angewiesen.
(siehe www.bundesregierung.de)

Der Kreistag hatte in seiner Sitzung am 27.8.08 beschlossen:
„Der Kreisausschuss wird gebeten, seine Maßnahmen zur Förderung der Kindergesundheit auszubauen und damit die „Strategie zur Förderung der Kindergesundheit“ der Bundesregierung zu unterstützen.
Ein Bericht zu diesem Thema soll integraler Bestandteil des „Konzeptes gegen Kinderarmut im Kreis Offenbach“ werden.“

Gleichwohl wurde in dem im Dezember vom Kreisausschuss vorgelegten Papier „Gegen Armut von Kindern im Kreis Offenbach“ das Thema nur insofern aufgenommen, als dass das Thema Gesundheit in die Sozialberichterstattung der Jugendhilfeplanung in den Sozialstrukturatlas 2008 integriert werden soll. Ferner ist ausgeführt: „Mit den Ergebnissen soll gezielt eine gesundheitsfördernde Familienbildung insbesondere im Rahmen der Familienzentren aber auch an Grundschulen unterstützt werden.“


<<Oktober 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Pressemitteilungen Landtag

Sportstätten profitieren von Investitionspakt: Fast 10 Millionen Euro Förderung Sport-Orte

270 Zählstellen zur Erfassung des Radverkehrs: Daten erfassen, neue Radwege planen

Engagement für Freie Darstellende Künste in Hessen: laPROF-Ehrenpreis für Mirjam Schmidt  

Bürger- und Polizeibeauftragter

Gemeinsame Pressekonferenz „Jugendbeteiligung leben“ – Hessen führt Landesjugendkongress ein

Wasserstoffpläne der FDP sind nicht zukunftsfähig – Für Wasserstoff wird Windkraft gebraucht

Alle hessischen Fahrrad-Professuren besetzt

Hessisches Carsharing-Gesetz ist da

Die Rettung und Aufnahme von Ortskräften und Afghan*innen muss weiter erfolgen

Runder Tisch Landwirtschaft und Naturschutz in Hessen