Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

16.08.2011 | Rubrik: Anträge | Thema: Kultur | Stichwort: Kultur

Kreis Offenbach als Kulturstandort etablieren

Antrag zur Kreistagssitzung am 7. September 2011

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, für den Sommer 2012 aus den lokalen Kulturereignissen ein kreisweites und überregional bedeutsames Kulturprogramm mit einem eigenen Label zusammenzustellen.

Begründung:

Kultur ist ein wichtiger Wirtschafts- und Imagefaktor, der wesentlich zur Attraktivität eines Standortes beiträgt. Im Kreis Offenbach gibt es zwar ein vielfältiges und oft auch hochwertiges Kulturangebot, dass aber nur selten eine über die Kommune hinausgehende Strahlkraft hat und als lokales Ereignis schnell verglüht und nicht auf den Standort Kreis-Offenbach "abfärbt".
Unter einem Label wie z.B. "Kulturkreisreise Offenbach" soll aus jeder Kommune des Kreises ein überregional bedeutsames Kulturereignis herausgehoben werden und mit einer terminlichen Bündelung auf 14 Tage als kreisweite Kulturreihe dargestellt werden.

Hierzu können sowohl neue Events geschaffen werden, als auch einzelne Veranstaltungen wie z.B. Premieren oder besondere Highlights der im Kreis aktiven Kulturschaffenden (z.B. Dreieich-Festspiele, Schanz, Landschaftsmuseum Seligenstadt, AZ-Rödermark, etc.) herausgehoben werden.
Die Aufgabe des Kreises besteht in erster Linie in der terminlichen Bündelung, Absprachen mit den Kulturschaffenden vor Ort und der Erarbeitung eines Marketingkonzeptes, mit einer Programmbroschüre sowie der aktiven Unterstützung durch die Präsenz der Kreisbeigeordneten.

Die Reihe soll jährlich wiederholt werden und durch anhaltende bzw. steigende Qualität zu einem Bundesweiten Markenbegriff für den Kreis Offenbach werden.


<<November 2022>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Pressemitteilungen Landtag

Hessen bekommt erstmals Klimagesetz

Das Bürgergeld kommt

Gemeinsam die Folgen des Krieges gegen die Ukraine bewältigen

Sozialhaushalt 2023/2024

GRÜNE lehnen anlasslose Datenspeicherung ab

Tempo beim Ganztagsausbau

Schutz von Feldhamster, Grauammer und Co. zeigt Wirkung

Petition zur Vergesellschaftung des UKGM

Klare Regeln beim Fischen

Neuer Schub für Energie- und Wärmewende in Hessen