Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

24.04.2012 | Rubrik: Anträge | Thema: Verkehr | Stichwort: Fahrradverkehr, Verkehr

Fahrradfreundlicher Kreis Offenbach
hier: Schaffung einer Koordinationsstelle / Initiierung eines Runden Tisches Pro Radverkehr im Kreis Offenbach

Antrag zur Kreistagssitzung am 16. Mai 2012

Beschlussempfehlung:

Mit dem Ziel, den Radverkehr zu fördern und die Infrastruktur für den Radverkehr im Kreisgebiet weiter zu optimieren, wird der Kreisausschuss aufgefordert, folgende Maßnahmen zu prüfen:

  1. Eine Koordinatorin / einen Koordinator für Radverkehr im Kreisgebiet in der Verwaltung zu benennen: Diese Koordinierungsstelle soll sowohl AnsprechpartnerIn für die entsprechenden Fachdienste innerhalb der Verwaltung als auch für Kommunen und Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich aller Themen rund um den Radverkehr sein. Dieses Angebot soll entsprechend beworben werden.
  2. Einen runden Tisch „Pro Radverkehr im Kreis Offenbach“ (Kommunen, ADFC) zu initiieren. Dieser runde Tisch sollte den Ausbau des Radwegenetzes sowohl für den Alltagsradverkehr als auch in touristischer Sicht fördern.
  3. Fahrradfreundliche Aktionen wie z.B. Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ zu unterstützen und zu bewerben. Dazu soll auch die Infrastruktur für die Radnutzung am Kreishaus sukzessive verbessert werden, d.h. z.B. die Schaffung von ausreichendem abschließbaren Unterstellraum.
  4. Für diese und weitere Initiativen zu diesem Thema sind zunächst die Kosten zu ermitteln und in der Sitzung des Fachausschusses im Juni darzulegen.

Begründung:

Mit der Schaffung der Koordinierungsstelle soll dem stetig steigenden Radverkehr Rechnung getragen werden. Um das Radwegenetz und die dazu notwendige Infrastruktur (wie z.B. sinnvolle Abstellplätze oder Pumpstationen) weiter zu entwickeln, bedarf es einer erhöhten Koordination zwischen Kommunen und Kreis. Bürgerinnen und Bürger sollten zudem eine feste Ansprechadresse für alle Probleme in dieser Hinsicht haben. Die Koordinierungsstelle sollte z.B. die Verbindung zu den Veranstaltungen der deutschen Fahrradakademie oder des Radforums Rhein-Main sein. Es könnten weiterhin die Vorgaben aus dem nationalen Radverkehrsplan für den Kreis geprüft und ggf. umgesetzt werden. Weiterhin sollten Projekte wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder auch „Bett&Bike“ oder „Bike&Business“ gefördert werden oder das von seiner Geländestruktur äußerst fahrradfreundliche Kreisgebiet könnte verstärkt radtouristisch beworben werden.
Der „Runde Tisch“ soll die Koordinierungsstelle in ihren Aufgaben unterstützen.


<<September 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Pressemitteilungen Landtag

GRÜNEN Fraktionsvorsitzender Mathias Wagner zu den Eckpunkten für das Klimaschutzprogramm 2030

Hessen gegen Hetze: Hessen verstärkt Kampf gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Hate Speech

Entscheidungen des Klimakabinetts wichtig für Hessen

Weltkindertag: Jedes Kind hat ein Recht auf Schutz vor Gewalt und Misshandlung

Hessischer Verdienstorden an Ursula Hammann „Wenn Du wirklich etwas ändern willst, musst Du in die Politik!“

GRÜNE zum Verfassungsschutzbericht: In Hessen kein Platz für Rechtsextremismus

10 Jahre Klima-Kommunen mit rund 200 Mitgliedern. Kommunen sind Rückgrat im Kampf gegen die Klimakrise

GRÜNER Setzpunkt im zweiten September-Plenum; Verkehrswende: IAA muss realen Wandel der Mobilität abbilden

Rund 30 Jahre im Dienst für die GRÜNEN und für Hessen Elke Cezanne wird im Landtag verabschiedet

Nassauische Heimstätte wird klimaneutral – Vorbild für andere Wohnungsbaugesellschaften