Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

11.06.2013 | Rubrik: Anträge | Thema: Schule / Bildung, Soziales | Stichwort: Inklusion, Schule

Teilhabeassistenzen

Antrag zur Kreistagssitzung am 3. Juli 2013

Beschlussempfehlung:

Der Kreistag Offenbach fordert die hessische Landesregierung auf, für eine rechtliche Klarstellung hinsichtlich der Finanzierung von Teilhabeassistenzen / Integrationshilfen für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf Sorge zu tragen.

Begründung:

Teilhabeassistenzen / IntegrationshelferInnen sind notwendig, um die Teilnahme von behinderten Kindern am Schulunterricht zu ermöglichen und Inklusion umzusetzen.
Durch Maßgaben wird eine Differenzierung vorgenommen, die nicht der Lebenswirklichkeit entspricht und praxisfern ist. Folge ist, dass der Kreis Offenbach in langwierigen Gerichtsverfahren seine Zuständigkeit zu klären versucht. Leidtragende davon sind Eltern und Kinder.
Dies ist ein nicht hinnehmbarer Zustand, der aufgrund unklare Gesetzesgrundlagen entstanden ist. Dies gilt es, umgehend zu ändern.


<<Februar 2020>>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829 

Pressemitteilungen Landtag

PRESSEMITTEILUNG Volkmarsen

GRÜN SPRICHT: HessenFilm bekommt eine neue Geschäftsführerin

Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN, zur Gewalttat in Hanau

GRÜN SPRICHT: Entlastung der Bürger*innen – Keine Beiträge mehr für Nebenwohnungen

Programm zur Förderung von Sozialunternehmen – Stärkung des Wirtschaftsstandortes Hessen

GRÜN SPRICHT: Lesung und Verabschiedung des Haushalts 2020

GRÜN SPRICHT: Sprache ist Schlüssel zur Teilhabe

Hessen investiert eine Milliarde Euro in Kinderbetreuung – und damit in die Zukunft unserer Kinder

GRÜN SPRICHT: Das hessische „Gute-Kita-Paket“: Mehr Qualität und Investitionen in Hessens Kitas

GRÜNER Setzpunkt im Plenum: Hessen führt Weidetierprämie für Schaf- und Ziegenhalter*innen ein