Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

19.03.2014 | Rubrik: Anträge | Thema: Soziales | Stichwort: Notdienstversorgung

Erhalt der Kassenärztlichen Bereitschaftsdienste im Kreis Offenbach

Antrag zur Kreistagssitzung am 2. April 2014

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, mit der Kassenärztlichen Vereinigung Verhandlungen und Gespräche zu führen mit dem Ziel, die Standorte und die Qualität der Kassenärztlichen Bereitschaftsdienste zur Versorgung der Bürgerinnen und Bürgern sowohl in den Abendstunden, wie auch an den Wochenenden in den jeweiligen Kreiskommunen aufrecht zu erhalten.

Begründung:

Die Kassenärztliche Vereinigung hat angekündigt, die ärztlichen Notdienstzentralen im Kreis Offenbach „auszudünnen“ oder ganz zu schließen. Die Krankenhäuser in Langen oder Seligenstadt wären dann in Zukunft auch für diese Dienste zuständig. Es ist keine Alternative für die Patienten, wenn sowohl in den Abendstunden, wie auch an Sonn- und Feiertagen nur noch die Krankenhäuser in Langen oder in Seligenstadt als Anlaufstelle des ärztlichen Notdienstes zur Verfügung stehen sollen. Die Wartezeiten würden sich massiv verlängern und damit wäre weder den Patienten noch den Ärzten geholfen.


<<Februar 2023>>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728     

Pressemitteilungen Landtag

Zum Tod von Ismail Tipi

Hessen – engagiert gegen FGM

‚Hessen-Gipfel‘ der SPD: Vom Wirtschaftsministerium in die Staatskanzlei – genau so haben wir GRÜNE das vor

Prävention und Vorsorge stärken – Krebsberatungsstellen in Hessen

Kein Millimeter nach rechts

SPD-Spitzenkandidatur zur Landtagswahl

Symbol für falsche Energiepolitik fällt

Hessische Nahmobilitätsrichtlinie ist ein Erfolgsmodell

Frankfurt for World Design Capital!

Klimaschutz und regionaltypisches Bauen zusammengebracht