Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

18.11.2014 | Rubrik: Anträge | Thema: Umwelt / Natur | Stichwort: Nitratbelastung, Wasser

Maßnahmen gegen Nitratbelastung des Grundwassers mindern – Verschlechterungsverbot einhalten

Antrag zur Kreistagssitzung am 10. Dezember 2014

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, in Kooperation mit dem ZWO einen Bericht vorzulegen, der

Begründung:

Das HLUG hat 2013 einen „Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012“ vorgelegt, in dem u.a. die Nitratbelastung der Grundwasserkörper in Hessen dargestellt wird. In diesem Bericht wird festgestellt, dass „Nitrat (...) nach wie vor die Hauptbelastung des Grundwassers in der Fläche dar(stellt). Insgesamt ist im Vergleich der letzten Jahre im landesweiten Überblick keine Reduzierung der Konzentrationen festzustellen. Die Nitratkonzentrationen stagnieren insbesondere unter landwirtschaftlich genutzten Flächen auf hohem Niveau.“ („Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012“, Zusammenfassung, Seite 83)
Diesem Bericht zufolge hat die Nitratbelastung des Grundwassers insbesondere in Südhessen seit 1973 kontinuierlich zugenommen. Die Hanau-Seligenstädter Senke wird als ein Gebiet mit hohen Nitratkonzentrationen genannt.
Die diffuse Belastung des Grundwassers mit Nitrat erfolge laut Grundwasserbeschaffenheitsbericht überwiegend durch die Stickstoffeinträge aus der Landbewirtschaftung. Daher seien Maßnahmenprogramme erforderlich, die sich auf eine grundwasserschutzorientierte Landbewirtschaftung konzentrieren.

Laut RP Darmstadt lag im Jahr 2012 der Nitratgehalt an 11 Brunnen im Kreis Offenbach über dem Grenzwert von 50 mg/l. Die Nitratwerte für das Trinkwasser liegen zwar alle unterhalb dieser Werte, kommen aber in den Bereichen Heusenstamm und Offenbach nahe an diese heran.

Intention der Europäischen WRRL ist es, Wasser nur unter Beachtung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen zu nutzen, um so die Ressource Wasser langfristig zu schützen. Ein entsprechendes Maßnahmenprogramm wurde 2009 erstellt und entsprechend dem Zeitplan soll bis 2015 ein guter chemischer Zustand erreicht werden.

Link zum Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012 des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie

chemischer Zustand Hessen


<<September 2020>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Pressemitteilungen Landtag

GRÜN SPRICHT zur Vorstellung des Hessischen Lohnatlas: Gut aufbereitete und regionalisierte Daten erlauben eine gezielte Bekämpfung der Lohnlücke

Schulweg per Fahrrad statt mit Elterntaxi meistern – Ausbau Radwege und Investitionen in Sicherheit

Energiearmut bekämpfen, Verteilungsgerechtigkeit fördern – Auftaktveranstaltung des Projekts „Hessen bekämpft Energiearmut“

Entscheidung des Landtagspräsidenten zu Angaben von Taylan Burcu nach den Verhaltensregeln

PRESSEMITTEILUNG: GRÜNER Setzpunkt im zweiten September-Plenum

GRÜN SPRICHT: Ehrenamtliches Engagement für Tiere – Verleihung des Hessischen Tierschutzpreises 2020

Die Verkehrswende tut auch Ihrer Stadt gut! – „Autofreier Tag“ ruft Hess*innen zum Autofasten auf

Verhalten der Opposition zum Sondervermögen SPD und FDP tun in Rheinland-Pfalz, was sie in Hessen für verfassungswidrig halten

GRÜN SPRICHT: Corona-Test in Altenheimen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung – Bis zu 5 Tests pro Mitarbeiter*in

GRÜN SPRICHT: Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion zur Presseerklärung der LINKS-Fraktion zu angeblichen Äußerungen der GRÜNEN: