Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

18.11.2014 | Rubrik: Anträge | Thema: Umwelt / Natur | Stichwort: Nitratbelastung, Wasser

Maßnahmen gegen Nitratbelastung des Grundwassers mindern – Verschlechterungsverbot einhalten

Antrag zur Kreistagssitzung am 10. Dezember 2014

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, in Kooperation mit dem ZWO einen Bericht vorzulegen, der

Begründung:

Das HLUG hat 2013 einen „Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012“ vorgelegt, in dem u.a. die Nitratbelastung der Grundwasserkörper in Hessen dargestellt wird. In diesem Bericht wird festgestellt, dass „Nitrat (...) nach wie vor die Hauptbelastung des Grundwassers in der Fläche dar(stellt). Insgesamt ist im Vergleich der letzten Jahre im landesweiten Überblick keine Reduzierung der Konzentrationen festzustellen. Die Nitratkonzentrationen stagnieren insbesondere unter landwirtschaftlich genutzten Flächen auf hohem Niveau.“ („Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012“, Zusammenfassung, Seite 83)
Diesem Bericht zufolge hat die Nitratbelastung des Grundwassers insbesondere in Südhessen seit 1973 kontinuierlich zugenommen. Die Hanau-Seligenstädter Senke wird als ein Gebiet mit hohen Nitratkonzentrationen genannt.
Die diffuse Belastung des Grundwassers mit Nitrat erfolge laut Grundwasserbeschaffenheitsbericht überwiegend durch die Stickstoffeinträge aus der Landbewirtschaftung. Daher seien Maßnahmenprogramme erforderlich, die sich auf eine grundwasserschutzorientierte Landbewirtschaftung konzentrieren.

Laut RP Darmstadt lag im Jahr 2012 der Nitratgehalt an 11 Brunnen im Kreis Offenbach über dem Grenzwert von 50 mg/l. Die Nitratwerte für das Trinkwasser liegen zwar alle unterhalb dieser Werte, kommen aber in den Bereichen Heusenstamm und Offenbach nahe an diese heran.

Intention der Europäischen WRRL ist es, Wasser nur unter Beachtung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen zu nutzen, um so die Ressource Wasser langfristig zu schützen. Ein entsprechendes Maßnahmenprogramm wurde 2009 erstellt und entsprechend dem Zeitplan soll bis 2015 ein guter chemischer Zustand erreicht werden.

Link zum Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012 des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie

chemischer Zustand Hessen


<<Januar 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Pressemitteilungen Landtag

Scheidende Abgeordnete: GRÜNE bedanken sich herzlich bei Ursula Hammann und Sigrid Erfurth

Rechtsextreme Drohschreiben: Bedrohung einer Anwältin und ihrer Angehörigen ist unerträglich

Bürgerbusse: Land verbessert die Mobilität im ländlichen Raum

Online-Umfrage Masterplan Kultur: Mehr Freiheit und Beteiligung für Kulturschaffende

Klage Kommunaler Finanzausgleich: Staatsgerichtshof bestätigt – KFA ist solidarisch, gerecht und fair

Linke-Fraktion: GRÜNE gratulieren Fraktionsvorstand zur Wahl

Konstituierende Sitzung – Weltoffen und vielfältig: GRÜNE stellen erneut jüngste Abgeordnete

SPD-Fraktionsvorstand: GRÜNE gratulieren Thorsten Schäfer-Gümbel zur Wiederwahl

CDU-Fraktionsvorstand: GRÜNE gratulieren Michael Boddenberg zur Wiederwahl

Verspätungsflüge 2018: Kontrolldruck aufrecht erhalten und Verfahren konsequent durchziehen