Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

25.04.2017 | Rubrik: Anträge | Thema: Finanzen, Schule / Bildung | Stichwort: Kommunales Investitionsprogramm, Schulen

Verwendung von KIP II-Mitteln

Antrag zur Kreistagssitzung am 17. Mai 2017

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, umgehend mit der Planung für die Verausgabung der KIP II-Mittel zu beginnen. Dazu sollen konkrete Bauplanungen aufgenommen werden.

Dabei sollen folgende Kriterien Berücksichtigung finden:

  1. Priorität hat der Ausbau von Grundschulen für den Unterricht und die Infrastruktur für Ganztagsangebote wie z.B. der Ausbau der Konrad-Adenauer-Schule in Seligenstadt.
  2. Priorität hat auch der Neubau von Grundschulen bzw. Erweiterungsbauten bestehender Schulen in Kommunen mit starkem Bevölkerungszuwachs wie Langen, Dreieich-Sprendlingen, Neu-Isenburg.

Begründung:

Mit KIP II wird im Bundesprogramm ein Förderkontingent in Höhe von 685 € pro SchülerIn (75% Zuschuss und 25% Kofinanzierungsdarlehen) und im Landesprogramm 300 € pro SchülerIn (Land übernimmt 75% der Tilgung) zur Verfügung gestellt.

Daraus ergeben sich für den Landkreis Offenbach 22.545.432 €.

Derzeit sind nach Entwurf Sanierung, Umbau und Erweiterung der Schulinfrastruktur förderfähig. Neubauten und Ausstattungsinvestitionen sollen nach dem hessischen Antrag dazu kommen.

Voraussichtlich wird das Bundesgesetz im August 2017 verabschiedet. Der Förderzeitraum wird zeitlich begrenzt sein.


<<August 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Pressemitteilungen Landtag

Kinder in Hessen effektiv vor (sexueller) Gewalt schützen

Klimakrise gemeinsam mit Land und Kommunen bekämpfen – überarbeitete Klimarichtlinie sorgt für Unterstützung

Bundesweit einmalig, sofort wirksam und rechtssicher: Handreichung ermöglicht Schutzzone für Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, Arztpraxen und Kliniken

Viel Zustimmung für die Regierungsparteien bei der Anhörung zum Gesetzentwurf zur Förderung der digitalen kommunalen Bildungsinfrastruktur

1 Jahr Fridays for Future: Die Klimakrise ist in der Mitte der Gesellschaft angelangt

Ultrafeinstäube durch Frankfurter Flughafen: Endlich eine bessere Luftqualität schaffen!

Große Unterstützung bei Unwetter in Hessen

Weserkonferenz verzichtet auf Oberweserpipeline: Ein Erfolg für Menschen und Umwelt der Region

„Die Mauer hielt dem Freiheitswillen der Menschen nicht stand.“

„Klimaneutralität so schnell wie möglich erreichen“ – Grüne beim Runden Tisch von Fridays for Future