Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

08.05.2018 | Rubrik: Anträge | Thema: Verkehr | Stichwort: Dreieich, Dreieichbahn, Regionaltangente West, Rödermark

Elektrifizierung und Ausbau der Dreieichbahn / RTW

Antrag zur Kreistagssitzung am 20. Juni 2018

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert,

  1. über die Umsetzung des Beschlusses vom 17.5.2017 „Elektrifizierung und Ausbau der Dreieichbahn“, insbesondere auch vor dem Hintergrund eines seitens der Bundesregierung angekündigten Sonderprogramms zur Elektrifizierung, zu berichten,
  2. fortlaufend über den Sachstand betreffend RTW zu berichten,
  3. in seiner Funktion als vertretender Gesellschafter der betroffenen Gebietskörperschaften bei der Planfeststellung zur RTW darauf hinzuwirken,
    • dass die Durchbindung der RTW Richtung Dieburg ohne erneute bauliche Maßnahmen im Streckenabschnitt Neu-Isenburg / Dreieich nach der Realisierung der RTW möglich bleibt,
    • dass dies unter Vermeidung von Stumpfgleisen entsprechend der bereits konsensual vorliegenden Lösung eines Mittelbahnsteigs in Dreieich Buchschlag möglich bleibt.
    Ziel dabei ist die deutlich höhere Fahrgastfreundlichkeit beim barrierefreien Zugwechsel und eine wesentlich geringere betriebliche Störanfälligkeit.

Begründung:

Am 17.5.2017 hat der Kreistag einstimmig bei Stimmenthaltung der Fraktion Die Linke beschlossen:

„Der Kreistag unterstützt alle Schritte und Aktivitäten zur Elektrifizierung der Dreieichbahn, für das Ziel eines zweigleisigen Ausbaus sowie die Prüfung einer Streckenverlängerung von Buchschlag bis Dieburg.
Um dieses langfristig erreichen zu können, sollen Verhandlungen über ein gemeinsames Vorgehen mit allen betroffenen Gebietskörperschaften, u.a. Dreieich, Rödermark und dem Kreis Darmstadt-Dieburg und Gespräche mit den weiteren Beteiligten, z.B. die Deutsche Bahn, die KVG und der RMV, geführt werden.
Dabei sollen in einem ersten Schritt insbesondere auch die aktuellen Gegebenheiten festgestellt und kurz-, mittel- und langfristige Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.
Dem Kreistag soll zu gegebener Zeit über den weiteren Fortgang berichtet werden.“

Insbesondere auch hinsichtlich des von der Bundesregierung in Aussicht gestellten Elektrifizierungsprogramms besteht Handlungsbedarf.

Ebenso ist es von erheblicher Bedeutung, dass der Kreis als Gesellschafter der RTW-Planungsgesellschaft die Interessen betroffenen Gebietskörperschaften vertritt und die Planungen für eine spätere Anbindung und einen kundenfreundlichen Mittelbahnsteig am Bahnhof Dreieich-Buchschlag unterstützt.


<<Oktober 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Pressemitteilungen Landtag

GRÜNE zum Sachstand im Fall Wilke: Aufklärung auf allen Ebenen erforderlich

Durch nachhaltige Haushaltspolitik die Gegenwart und die Zukunft grüner und gerechter gestalten

GRÜNE zum Fall Wilke: Aufklären, analysieren, ändern

GRÜNE informieren sich bei Wandertagen in ganz Hessen über Klimawandel, Waldschäden und Waldschutzprojekte

Novellierung des Hessischen Ladenöffnungsgesetz: Mehr Klarheit und Planungssicherheit

Tag der Deutschen Einheit: Vielfältige und tolerante Gesellschaft statt Ost- und Westdeutsche

GRÜNE: Dank an Bischof Martin Hein

Jürgen Frömmrich, parlamentarischer Geschäftsführer der GRÜNEN, zur gestrigen Bekanntgabe von Informationen zur Berichterstattung über Stephan E.:

70 Jahre Berichterstattung auf hohem Niveau – hochwertiger Journalismus ist nötiger denn je! GRÜNE gratulieren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

Aktuelle Stunde: Bund muss große Schritte auf dem Pariser Klimapfad gehen – keine Trippelschritte