Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

20.11.2018 | Rubrik: Anträge | Thema: Soziales | Stichwort: Wohnen, Wohnungsnot

Chancen für Wohnen im Kreisgebiet

Antrag zur Kreistagssitzung am 12. Dezember 2018

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird aufgefordert, die Implementierung eines Projekts zur passgenauen Wohnraumvermittlung im Kreisgebiet zu prüfen.
Ziel ist es, damit die Wohnungsnot für Bevölkerungsgruppen zu lindern, die auf preiswerten Wohnraum angewiesen sind.

Begründung:

Für Bevölkerungsgruppen, die auf preiswerten Wohnraum angewiesen sind, ist es im Kreisgebiet extrem schwer, geeigneten Wohnraum zu finden. Auch im Bericht des IWU „Wohnsituation und Wohnraumbedarf im Landkreis Offenbach bis zum Jahr 2030“ wird dies unterstrichen.
Deswegen sollte jede Möglichkeit genutzt werden, diesem Zustand abzuhelfen – insbesondere auch zeitnah.

Ein Beispiel für ein solches Projekt ist das Projekt „Vitamin B“, das im Nachbarkreis Groß-Gerau mit vergleichbarer Problemlage implementiert wurde. Durchgeführt wird es von der „Neuen Wohnraumhilfe“ und finanziert aus kreiseigenen Mitteln.
Über das Projekt werden durch die Neue Wohnraumhilfe Wohnungen über alle denkbaren Wege akquiriert. Insbesondere auch solche Wohnungen, die derzeit von privaten Vermietern nicht vermietet werden und leerstehen. Passgenaue Vermittlung und Unterstützung bei Konflikten schafft Vertrauen und Sicherheit für Vermieter. In Einzelfällen tritt auch die Wohnraumhilfe als Mieter auf.
Innerhalb kürzester Zeit konnten im Nachbarkreis 34 Wohnungen auf diesem Weg akquiriert werden.

Das Projekt ist nur als ein kreisweites Projekt sinnvoll und nicht als Projekt einer einzelnen Kommune.
https://www.dein-vitamin-b.de/


<<Dezember 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Pressemitteilungen Landtag

GRÜN SPRICHT: Umsteuern bei der Agrarpolitik

GRÜN SPRICHT: Wir weisen Angriffe auf unsere demokratischen Institutionen mit Nachdruck zurück

GRÜN SPRICHT: Vertrauen und Transparenz stärken – Bürgerbeauftragte(r) wird 2020 als Lotse und Moderator installiert

GRÜN SPRICHT: Ein Tempolimit wäre wünschenswert, ist aber Sache des Bundestages.“

GRÜN SPRICHT: Erhöhung der Beiträge ist wichtiges Zeichen und Anerkennung

GRÜN SPRICHT: GRÜNER Gewinn für Naturschutz und Region

GRÜN SPRICHT: Politische Beteiligung ausländischer Mitbürger*innen in den Kommunen werden gestärkt

GRÜN SPRICHT: Kein Platz für Anfeindungen auf dem Platz

GRÜN SPRICHT: Mehr Ausbildungsplätze für mehr Bildung

GRÜN SPRICHT: Vanessa Gronemann, Sprecherin für Verbraucherschutz der GRÜNEN Fraktion heute im Plenum