Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

29.05.2019 | Rubrik: Anträge | Thema: Diverses | Stichwort: Ausbildung, Personal

Zukunft Personal

Antrag zur Kreistagssitzung am 12. Juni 2019

Beschlussempfehlung:

Um auch in Zukunft sicherzustellen, dass die gesetzlichen Aufgaben des Kreises sowie weitere unabdingbare Aufgaben erledigt werden können, verdoppelt die Kreisverwaltung als ersten Schritt die Ausbildungsstellen ab dem kommenden Ausbildungsjahr.

Dazu soll ein Konzept zur optimierten Betreuung und Begleitung der Auszubildenden erarbeitet werden, das auch transparent die Planung für die Ausbildungszeit festlegt.

Die zusätzlichen Ausbildungsplätze sollen in einem Nachtragshaushalt dargestellt werden.

Begründung:

Der jüngste Personalbericht 2017-2018 legt u.a. dar, dass 47,44% des Personals der Kreisverwaltung über 51 Jahre, 10,23% davon über 60 Jahre alt sind. Dies ist mit einer Anzahl von 8 bzw. 10 Ausbildungsstellen / Ausbildungsquote 3,90 nicht aufzufangen. Dazu kommt eine wachsende Fluktuation aufgrund von Abwerbungen oder anderen Gründen.
Ohne weitere Maßnahmen ist damit die Erledigung der Aufgaben in der Perspektive nicht mehr möglich.


<<Juni 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Pressemitteilungen Landtag

Windenergie ist tragende Säule der Energiewende

EU-Vertragsverletzungsverfahren eingestellt

Grenzenlose Möglichkeiten im Schengen-Raum

Der Inhalt zählt – nicht das Etikett

GRÜNER Setzpunkt im Juni-Plenum: Die besten Schulen an den Orten mit den größten Herausforderungen

Fachgerechter Schutz vor Wölfen mit der Herdenschutzprämie Plus

Reduzierung von Plastikmüll zur Rettung der Ozeane

Grüne Rezepte nicht nur im Wahlprogramm

Mietpreisbremse dämpft steigenden Preisdruck beim Wohnen

Für Mittelstrecken-Pendler: Hessens erster Radschnellweg