Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

07.10.2019 | Rubrik: Anträge | Thema: Schule / Bildung | Stichwort: Egelsbach, Langen, Schule

Schulsituation Langen / Egelsbach

Antrag zur Kreistagssitzung am 30. Oktober 2019

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird beauftragt, potentielle Entwicklungslinien bezüglich der Schulsituation in Langen / Egelsbach für die nächsten Jahre aufzuzeigen, damit rechtzeitig auf die Zunahme der Schülerzahlen reagiert werden kann. Dabei ist zu prüfen, ob der geltende Schulentwicklungsplan für diesen Bereich zu aktualisieren ist. Insbesondere ist auf folgende Entwicklungen einzugehen:

  1. Sachstand der Planungen für die Erweiterung / Neubau der Grundschulen in Langen,
  2. Möglichkeiten der Erweiterung im Gebäudebestand (wie z.B. Aufstockung) der Adolf-Reichwein-Schule zur kompletten Beschulung mit 7 Zügen (derzeit 42 Klassenräume bei 47 Klassen, prognostiziert für 2027/28 sind 56 Klassen),
  3. Möglichkeiten der Erweiterung im Gebäudebestand (wie z.B. Aufstockung) des Dreieichgymnasiums zur kompletten Beschulung in G9 (derzeit 49 Klassenräume bei 49 Klassen, prognostiziert für 2027/28: 59 Klassen),
  4. Möglichkeiten des Ausbaus der Albert-Einstein-Schule auf dem Gelände,
  5. Möglichkeiten eines Neubaus eines Sekundarstufenangebots in Egelsbach.

Begründung:

Aufgrund des großen Bevölkerungszuwachses in Langen stehen die Schulen in Langen vor einer erheblichen Herausforderung, die einer zeitnahen Planung und Umsetzung bedarf. Die Situation ist auch im Zusammenhang mit der Schulsituation in Dreieich zu sehen, wo die Schülerzahlen ebenso erheblich steigen. In beiden Kommunen zusammen werden lt. SEP 2018 die Schülerzahlen in der Sekundarstufe I bis 2027 um 1839 Schülerinnen und Schüler wachsen.

Im SEP 2018 ist dazu aufgeführt:
„Den massiven Schülerzuwachs aufgrund des enormen Zuzugs in der Stadt Langen können die weiterführenden Schulen jedoch nicht verkraften. Erweiterungsflächen stehen weder an der Adolf-Reichwein-Schule noch an der Dreieichschule zur Verfügung.
Für den Einzugsbereich Langen/ Egelsbach ist daher mittelfristig ein weiteres Sekundarstufenangebot zu schaffen.“

Es gilt, zeitnah abzuwägen, ob der Ausbau der Langener Schulen in ausreichendem Maße möglich ist oder ein Neubau in Egelsbach sinnvoller und notwendig ist. In Egelsbach ist eine Fläche auf der östlichen Seite der Bundesstraße für den RegFNP angemeldet und befindet sich in der Prüfung. Bei positivem Ergebnis stände die Fläche ab 2023 für die Planung bereit und könnte möglicherweise mit einem neuen Sportzentrum verknüpft werden.


<<Mai 2022>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Pressemitteilungen Landtag

Rechnungshof im Umweltausschuss zum Thema Lebensmittelkontrollen

2 Millionen Euro für HessenFonds

Spatenstich für Regionaltangente West

Anlaufstelle für Kommunen und Betreiber: Rechenzentrumsbüro nimmt Arbeit auf

Hessischer Integrationsmonitor zeigt deutlich: Integrationspolitik bleibt Daueraufgabe

Feier der Erweiterung Nationalpark Kellerwald-Edersee

Bund und Land gemeinsam für Respekt und Vielfalt

Hessen unterstützt Kinder und Familien mit Fluchtgeschichte

Grundsteuerreform in Hessen

Planungssicherheit, Schutz der Beschäftigten und sichere Investitionen bleiben für uns unabdingbar