Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

28.01.2020 | Rubrik: Anträge | Thema: Gesundheit, Soziales | Stichwort: Beratung, Pro Familia

Haushalt 2020 / 2021
Produkt 51.10.02
Zuweisungen und Zuschüsse
hier: Pro Familia

Antrag zur Kreistagssitzung am 19. Februar 2020

Beschlussempfehlung:

Mit dem Ziel, die Gesundheits- und Sexualberatungen an den Schulen des Kreises Offenbach auszubauen, bezuschusst der Kreis die Gesundheits- und Sexualberatung der Pro Familia künftig zusätzlich mit zusätzlichen Mitteln in Höhe von 50.000€ und erhöht damit den jährlichen Zuschuss auf insgesamt 66.000 €.

Die Zuschussmittel werden jährlich an Tarifsteigerungen und steigende Einwohnerzahl angepasst.

Da im Ergebnishaushalt 2020 und 2021 von einem Überschuss ausgegangen wird, sind die beantragten Ausgaben im Gesamtbudget darzustellen.

Begründung:

Die Aufgaben der Pro Familia sind dringender denn je: gerade im schulischen Bereich ist eine Verstärkung der Aufklärungsarbeit dringend notwendig. So mussten sich die Veranstaltungen der Pro Familia im Jahr 2018 aus personellen Gründen auf 17 Schulen im Kreis beschränken.
Eine personelle Verstärkung ist deswegen zwingend geboten. Diese ist nur mit einem erhöhten Zuschuss zu realisieren.
Derzeit erhält die Pro Familia vom Kreis einen jährlichen Zuschuss von 16.000€, was einem Zuschuss von 0,05 € pro Einwohner*in entspricht.


<<April 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Pressemitteilungen Landtag

Antisemitismus-Vorwurf wiegt schwer

Untersuchungsausschuss: Großes öffentliches Interesse

Zum Todestag von Thomas Schäfer

Sitzung des Innenausschusses – Demonstration in Kassel

Wieder darauf besinnen, worum es geht

Rückbau Atomkraftwerk Biblis

Hessen schützt alte Buchen

Neuer Hessischer Wolfsmanagementplan

Hessen organisiert Hochschulausbildung für Hebammen

Kulturpaket II geht in die erste Runde