Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

28.01.2020 | Rubrik: Anträge | Thema: Gesundheit, Soziales | Stichwort: Beratung, Pro Familia

Haushalt 2020 / 2021
Produkt 51.10.02
Zuweisungen und Zuschüsse
hier: Pro Familia

Antrag zur Kreistagssitzung am 19. Februar 2020

Beschlussempfehlung:

Mit dem Ziel, die Gesundheits- und Sexualberatungen an den Schulen des Kreises Offenbach auszubauen, bezuschusst der Kreis die Gesundheits- und Sexualberatung der Pro Familia künftig zusätzlich mit zusätzlichen Mitteln in Höhe von 50.000€ und erhöht damit den jährlichen Zuschuss auf insgesamt 66.000 €.

Die Zuschussmittel werden jährlich an Tarifsteigerungen und steigende Einwohnerzahl angepasst.

Da im Ergebnishaushalt 2020 und 2021 von einem Überschuss ausgegangen wird, sind die beantragten Ausgaben im Gesamtbudget darzustellen.

Begründung:

Die Aufgaben der Pro Familia sind dringender denn je: gerade im schulischen Bereich ist eine Verstärkung der Aufklärungsarbeit dringend notwendig. So mussten sich die Veranstaltungen der Pro Familia im Jahr 2018 aus personellen Gründen auf 17 Schulen im Kreis beschränken.
Eine personelle Verstärkung ist deswegen zwingend geboten. Diese ist nur mit einem erhöhten Zuschuss zu realisieren.
Derzeit erhält die Pro Familia vom Kreis einen jährlichen Zuschuss von 16.000€, was einem Zuschuss von 0,05 € pro Einwohner*in entspricht.


<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Pressemitteilungen Landtag

Delta-Variante – Infektionsgeschehen im Blick behalten

Netzwerk „100 KlimaKantinen“ – Klimaschutz in der Mittagspause

Hessen stark und engagiert im Kampf für mehr Steuergerechtigkeit

Gemeinsam ausprobieren, wie wir morgen Wohnen wollen

Mietendeckel keine Lösung

Wirtschaftshilfen helfen Betrieben in Hessen durch die Krise

Was kommt nach der 2. Stufe? Hessen lockert besonnen!

Wir brauchen eine Kultur des Austauschs und der Selbstreflexion auch in der Polizei

Wer Wasserstoff fordert, muss Windkraft ausbauen

Klimaschutz in Hessen – GRÜNE begrüßen neues Klimaziel 2045