Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

28.01.2020 | Rubrik: Anträge | Thema: Soziales | Stichwort: Verhütungsmittel

Haushalt 2020/2021
Implementierung eines Verhütungsmittelfonds

Antrag zur Kreistagssitzung am 19. Februar 2020

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss wird mit der Implementierung eines Verhütungsmittelfonds beauftragt.
Dieser Fond soll Frauen mit geringem Einkommen bei der Finanzierung von Verhütungsmitteln unterstützen.
Der Kreis stellt dafür pro Jahr 30.000€ zur Verfügung.

Da im Ergebnishaushalt 2020 und 2021 von einem Überschuss ausgegangen wird, sind die beantragten Ausgaben im Gesamtbudget darzustellen.

Begründung:

Seit der Ablösung des Bundessozialhilfegesetzes durch die Vorschriften des Sozialgesetzbuches werden Verhütungsmittel für Bezieherinnen von Sozialleistungen nach dem SGB II, SGB XII und dem AsylbLG nicht mehr pauschal übernommen.
Die Einführung eines Verhütungsmittelfonds hilft dabei, allen Frauen gleichberechtigt den Zugang zu Verhütungsmitteln zu ermöglichen und ungewollte Schwangerschaften sowie Schwangerschaftsabbrüche zu reduzieren.
Viele Kommunen und Kreise haben deshalb einen Verhütungsmittelfonds implementiert – so auch in Hessen z.B. die Städte Offenbach, Gießen, Marburg oder Darmstadt, der Kreis Gießen, der Vogelsbergkreis, der Werra-Meissner-Kreis, der Kreis Darmstadt-Dieburg oder der Kreis Groß-Gerau. Der Kreis Groß-Gerau stellt beispielsweise dafür 30.000 € p.a. zur Verfügung.


<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Pressemitteilungen Landtag

Delta-Variante – Infektionsgeschehen im Blick behalten

Netzwerk „100 KlimaKantinen“ – Klimaschutz in der Mittagspause

Hessen stark und engagiert im Kampf für mehr Steuergerechtigkeit

Gemeinsam ausprobieren, wie wir morgen Wohnen wollen

Mietendeckel keine Lösung

Wirtschaftshilfen helfen Betrieben in Hessen durch die Krise

Was kommt nach der 2. Stufe? Hessen lockert besonnen!

Wir brauchen eine Kultur des Austauschs und der Selbstreflexion auch in der Polizei

Wer Wasserstoff fordert, muss Windkraft ausbauen

Klimaschutz in Hessen – GRÜNE begrüßen neues Klimaziel 2045