Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

30.09.2020 | Rubrik: Anträge | Thema: Schule / Bildung | Stichwort: Corona, Schulen, Schulpreis

Corona-Krise gemeinsam meistern:
Würdigung für vorbildliche Schulen im Kreis Offenbach

Antrag zur Kreistagssitzung am 4. November 2020

Beschlussempfehlung:

  1. Der Kreisausschuss wird darum gebeten, in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt und dem Kreiselternbeirat die Schulen im Kreisgebiet zu würdigen, die die Herausforderungen während der Corona-Pandemie vorbildlich gemeistert haben.
  2. Der Kreisausschuss soll prüfen, in welcher Form die Würdigung stattfinden kann. In Frage kommt etwa eine Preisverleihung, versehen mit einem Geldbetrag, der der Schulgemeinde für Wünsche zur Verfügung gestellt wird.
  3. Die besten Konzepte sollen umfassend allen Schulen zur Verfügung gestellt werden.

Begründung:

Einige Schulgemeinden haben in den letzten Monaten bzw. leisten derzeit unter den noch immer herausfordernden Umständen der Pandemie vorbildliches, andere Schulen haben erhebliche Schwierigkeiten.
„Best Practice“-Beispiele setzen ein besonderes Engagement nicht nur des gesamten Kollegiums, sondern der gesamten Schulgemeinde voraus. Diese Vorbilder sollten in besonderer Weise herausgestellt und die Erfahrungen anderen Schulen zur Verfügung gestellt werden.


<<Oktober 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Pressemitteilungen Landtag

Sportstätten profitieren von Investitionspakt: Fast 10 Millionen Euro Förderung Sport-Orte

270 Zählstellen zur Erfassung des Radverkehrs: Daten erfassen, neue Radwege planen

Engagement für Freie Darstellende Künste in Hessen: laPROF-Ehrenpreis für Mirjam Schmidt  

Bürger- und Polizeibeauftragter

Gemeinsame Pressekonferenz „Jugendbeteiligung leben“ – Hessen führt Landesjugendkongress ein

Wasserstoffpläne der FDP sind nicht zukunftsfähig – Für Wasserstoff wird Windkraft gebraucht

Alle hessischen Fahrrad-Professuren besetzt

Hessisches Carsharing-Gesetz ist da

Die Rettung und Aufnahme von Ortskräften und Afghan*innen muss weiter erfolgen

Runder Tisch Landwirtschaft und Naturschutz in Hessen