Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

20.03.2014 | Rubrik: Presse | Thema: Umwelt / Natur | Stichwort: Biodiversität, Schulen

An den Schulen soll es blühen

Grüne wollen mehr Naturerfahrung für Kinder ermöglichen

Karin Wagner
Karin Wagner
Foto: Uta Mosler
Für die Kreistagssitzung am 2. April 2014 hat die Kreistagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen einen Antrag vorgelegt, der zum Ziel hat, die Biodiversität insgesamt und insbesondere die Blühflächen im Kreisgebiet zu vermehren. Dabei sollen die Schulen, die dies wünschen, eine aktive Rolle übernehmen können.
„Wir sind sicher, dass es an einigen Schulen großes Interesse an der Umgestaltung von Teilen der Schulflächen gibt“, zeigt sich die naturschutzpolitische Sprecherin der Kreistagsfraktion Karin Wagner überzeugt, „Dieses Potential sollten wir nutzen und fördern.“

Gerade auch, weil Kinder und Jugendliche immer mehr Zeit in der Schule verbringen und sich weniger in der freien Natur aufhalten, gewinnt die Qualität des Lebensraums Schule nach Ansicht der Grünen zunehmend an Bedeutung. „Eine naturnahe Gestaltung von Schulgeländen und die Anlage von Schulgärten bieten gute Möglichkeiten, das Bildungsangebot zu ergänzen“, betont Karin Wagner, „Mangelnder Naturerfahrung kann damit entgegengewirkt werden.“

Sowohl im Hinblick auf Gesundheitserziehung, Ernährungswissen, Bewegungsförderung als auch auf Integration bieten Schulgärten Chancen.

Bisher hatte der Kreisausschuss das Ziel der Biodiversität hauptsächlich durch Appelle an die Bürgerinnen und Bürger unterstützt. Im vergangenen Herbst hatte eine Veranstaltung des Kreises zur Förderung der Artenvielfalt durch blühende Landschaften große Resonanz gefunden – Anträge im Kreistag zu dem Thema waren bisher jedoch bei der Mehrheit aus CDU und SPD auf Ablehnung gestoßen. Als Hinweis auf das Thema hatte die Kreistagsfraktion der Grünen zudem allen Kreistagsmitgliedern Wildwiesensamentütchen überreicht.

„Wir sind sicher, dass bei allen die Einsicht wächst, dass für die zunehmend wachsende Bedeutung des Lebensraums Schule Naturräume auch eine wesentliche Rolle spielen müssen“, so Karin Wagner abschließend, „Deswegen sind wir überzeugt, dass man in Kooperation aller Akteure auch an einigen Schulen im Kreisgebiet einiges erreichen kann, wie es andernorts schon längst praktiziert wird.“


<<September 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Pressemitteilungen Landtag

GRÜNEN Fraktionsvorsitzender Mathias Wagner zu den Eckpunkten für das Klimaschutzprogramm 2030

Hessen gegen Hetze: Hessen verstärkt Kampf gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Hate Speech

Entscheidungen des Klimakabinetts wichtig für Hessen

Weltkindertag: Jedes Kind hat ein Recht auf Schutz vor Gewalt und Misshandlung

Hessischer Verdienstorden an Ursula Hammann „Wenn Du wirklich etwas ändern willst, musst Du in die Politik!“

GRÜNE zum Verfassungsschutzbericht: In Hessen kein Platz für Rechtsextremismus

10 Jahre Klima-Kommunen mit rund 200 Mitgliedern. Kommunen sind Rückgrat im Kampf gegen die Klimakrise

GRÜNER Setzpunkt im zweiten September-Plenum; Verkehrswende: IAA muss realen Wandel der Mobilität abbilden

Rund 30 Jahre im Dienst für die GRÜNEN und für Hessen Elke Cezanne wird im Landtag verabschiedet

Nassauische Heimstätte wird klimaneutral – Vorbild für andere Wohnungsbaugesellschaften