Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

12.06.2017 | Rubrik: Presse | Thema: Verkehr | Stichwort: Fährbetrieb, Mühlheim, Seligenstadt

Fährbetriebe in Mühlheim und Seligenstadt

Grüne: Lösungen mit Zukunft brauchen neue Denkansätze

Robert Müller
Robert Müller
Foto: Uta Mosler
Nicht lockerlassen wollen die Grünen im Kreistag im Ringen um Fährbetriebe mit Zukunft.
Für die Sitzung des Kreistages am 28. Juni 2017 haben sie dazu einen Antrag ins Verfahren gebracht. Der hat neben der Anerkennung beider Fährbetriebe als Bestandteile des Mobilitätsnetzes im Kreis Offenbach zum Inhalt, die Sicherstellung der Fährbetriebe über die Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) zu prüfen.

„Wir wollen beide Fährbetriebe als feste Bestandteile des Mobilitätsnetzes für die Zukunft erhalten – und zwar verlässlich und mit ausreichenden Betriebszeiten“, unterstreicht Robert Müller, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion aus Mühlheim, „Das wird letztlich nur möglich sein, wenn man neue Denkansätze einbezieht.“

Einen neuen Denkansatz sehen die Grünen in der Einbeziehung der KVG. „Das Portfolio der KVG könnte um die Fähren erweitert werden“, erläutert Robert Müller und geht davon aus: „Wer Busse kann, kann auch Fähren.“

An beiden Standorten sehen die Grünen mit einem schlichten „Weiter so“ schwarz:
Beide Fährbetriebe stehen derzeit auf der Kippe:

„Wenn es sich historisch so ergeben hat, ist das eine Sache – dabei kann es aber nicht bleiben“, so Robert Müller weiter, „Es ist mit nichts zu begründen, dass der Fährbetrieb in Mühlheim vom Kreis bezuschusst wird, der in Seligenstadt aber nicht. Beides ist überholt und nicht zukunftstauglich.“

„Im Interesse der Bürgerinnen und Bürger liegt ein attraktives Mobilitätsnetz und dazu gehören die Mainquerungen an beiden Standorten, so Robert Müller abschließend, „Der Kreis kann nicht länger so tun, als ginge ihn der östliche Fährbetrieb nichts an.“


<<Januar 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Pressemitteilungen Landtag

Scheidende Abgeordnete: GRÜNE bedanken sich herzlich bei Ursula Hammann und Sigrid Erfurth

Rechtsextreme Drohschreiben: Bedrohung einer Anwältin und ihrer Angehörigen ist unerträglich

Bürgerbusse: Land verbessert die Mobilität im ländlichen Raum

Online-Umfrage Masterplan Kultur: Mehr Freiheit und Beteiligung für Kulturschaffende

Klage Kommunaler Finanzausgleich: Staatsgerichtshof bestätigt – KFA ist solidarisch, gerecht und fair

Linke-Fraktion: GRÜNE gratulieren Fraktionsvorstand zur Wahl

Konstituierende Sitzung – Weltoffen und vielfältig: GRÜNE stellen erneut jüngste Abgeordnete

SPD-Fraktionsvorstand: GRÜNE gratulieren Thorsten Schäfer-Gümbel zur Wiederwahl

CDU-Fraktionsvorstand: GRÜNE gratulieren Michael Boddenberg zur Wiederwahl

Verspätungsflüge 2018: Kontrolldruck aufrecht erhalten und Verfahren konsequent durchziehen