Startseite | RSS | Kontakt | Impressum

12.06.2017 | Rubrik: Presse | Thema: Verkehr | Stichwort: Fährbetrieb, Mühlheim, Seligenstadt

Fährbetriebe in Mühlheim und Seligenstadt

Grüne: Lösungen mit Zukunft brauchen neue Denkansätze

Robert Müller
Robert Müller
Foto: Uta Mosler
Nicht lockerlassen wollen die Grünen im Kreistag im Ringen um Fährbetriebe mit Zukunft.
Für die Sitzung des Kreistages am 28. Juni 2017 haben sie dazu einen Antrag ins Verfahren gebracht. Der hat neben der Anerkennung beider Fährbetriebe als Bestandteile des Mobilitätsnetzes im Kreis Offenbach zum Inhalt, die Sicherstellung der Fährbetriebe über die Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) zu prüfen.

„Wir wollen beide Fährbetriebe als feste Bestandteile des Mobilitätsnetzes für die Zukunft erhalten – und zwar verlässlich und mit ausreichenden Betriebszeiten“, unterstreicht Robert Müller, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion aus Mühlheim, „Das wird letztlich nur möglich sein, wenn man neue Denkansätze einbezieht.“

Einen neuen Denkansatz sehen die Grünen in der Einbeziehung der KVG. „Das Portfolio der KVG könnte um die Fähren erweitert werden“, erläutert Robert Müller und geht davon aus: „Wer Busse kann, kann auch Fähren.“

An beiden Standorten sehen die Grünen mit einem schlichten „Weiter so“ schwarz:
Beide Fährbetriebe stehen derzeit auf der Kippe:

„Wenn es sich historisch so ergeben hat, ist das eine Sache – dabei kann es aber nicht bleiben“, so Robert Müller weiter, „Es ist mit nichts zu begründen, dass der Fährbetrieb in Mühlheim vom Kreis bezuschusst wird, der in Seligenstadt aber nicht. Beides ist überholt und nicht zukunftstauglich.“

„Im Interesse der Bürgerinnen und Bürger liegt ein attraktives Mobilitätsnetz und dazu gehören die Mainquerungen an beiden Standorten, so Robert Müller abschließend, „Der Kreis kann nicht länger so tun, als ginge ihn der östliche Fährbetrieb nichts an.“


<<Oktober 2017>>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Pressemitteilungen Landtag

Flughafen Frankfurt: Auch Ryanair hat sich an das Nachtflugverbot zu halten

Bildungstrend 2016: Mehr Bildungsgerechtigkeit zahlt sich aus: Hessens Schulen verbessern sich im Bildungstrend

Flughafen Frankfurt: GRÜNE gegen jegliche Aufweichung der Nachtflugbeschränkung

Antidiskriminierung: Zusammenarbeit des Landes mit ADiBe-Netzwerk sehr erfolgreich

Coming Out Day: Junge Menschen brauchen Anerkennung – ganz gleich, wie sie lieben

Bildungsexpansion: Die Hürden zwischen akademischer und beruflicher Bildung auflösen

Richtlinie für nachhaltige Städtebauförderung: Städtebau und Klimaschutz gehören zusammen – Land stellt 93 Millionen Euro bereit

Verfassungsschutz muss einer demokratischen, offenen und vielfältigen Gesellschaft dienen

Geschäftsbericht des Landes 2016: Bilanz zeigt erfreuliches Bild der hessischen Finanzlage

„Atemlos durch die Nacht“: Nachtverkehr der S-Bahnen im RMV stärkt den öffentlichen Nahverkehr in der gesamten Region