Startseite | RSS | Kontakt | Datenschutz | Impressum

12.03.2020 | Rubrik: Presse | Thema: Soziales, Verschiedenes | Stichwort: International, Rassismus, Rechtsextremismus

Klares Zeichen gegen Rechts

Reimund Butz
Reimund Butz
Foto: Uta Mosler
Mit einem Antrag für die Kreistagssitzung am 1. April 2020 wollen die Grünen ein klares Zeichen gegen Rechts setzen.

„Wir können und wollen nach den grausamen Geschehnissen in Hanau nicht schlicht zur Tagesordnung übergehen“ betont Fraktionssprecher Reimund Butz, „Wir wollen, dass der Kreis Offenbach ein deutliches Signal setzt.“

Mit dem Antrag fordern die Grünen einen Namenszusatz für den Kreis „Internationaler Kreis Offenbach“ sowie eine Veranstaltungsreihe für alle Bürgerinnen und Bürger: „Wir sind international – gegen Rechtsextremismus und Rassismus“. Mit den Veranstaltungen soll deutlich werden, dass sich der internationale Kreis Offenbach dauerhaft der Aufgabe stellt, gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Hass vorzugehen und gleichzeitig für ein solidarisches Miteinander in allen Bevölkerungsteilen und zu allen Lebenslagen wirbt.

„Damit wollen wir unterstreichen, dass im Kreis Offenbach nicht nur Menschen aus über 180 Ländern leben, sondern auch, dass wir gerne zusammenleben: sie alle – egal, welcher Herkunft oder Religion – sind Teil unserer Gemeinschaft. Sie sind keine Fremden.“

Bei dem Anschlag am 19. Februar 2020 in Hanau wurde auch ein 30jähriger aus Dietzenbach ermordet. Er war der Besitzer der Shisha-Bar Midnight.

„Der Antrag soll ein Zeichen sein. Es wird aber darauf ankommen, tagtäglich wachsam zu sein und gegen Rassismus und Rechtsextremismus klare Kante zu zeigen“, so Reimund Butz weiter, „Wir waren sehr erfreut darüber, dass der Polizeipräsident mit einer Vielzahl von Mitarbeiter*innen in der vergangenen Woche der Einladung des Ausländerbeirates des Kreises Offenbach gefolgt ist und damit die Chance wahrgenommen hat, vertrauensbildend zu wirken und der Angst, die viele nun mehr denn je alltäglich begleitet, zu begegnen.“

„Der Hass ist weit in unsere Gesellschaft eingesickert: aus Gedanken wird täglich Hetze. Und aus Hetze werden auch Taten. Jede und jeder ist an seinem Platz gefordert, diese Entwicklung einzudämmen. So auch die Politik auf jeder Ebene“, so Reimund Butz abschließend.


<<Juni 2022>>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Pressemitteilungen Landtag

Naturschutzleitlinie für den Hessischen Staatswald

Gedenkfeier Amokfahrt in Berlin

Frankfurter Flughafen – Abwicklungsengpässe sinnvoll auflösen

Anhörung Schieneninfrastrukturgesellschaft im WVA

Nach VGH-Urteil zur Kooperation mit DITIB Hessen

Zwischenbericht zur Umsetzung der Empfehlungen der Expertenkommission

Europäisches Verbrenner-Aus bis 2035

Verfassungsklage ist gutes Recht der Opposition

Ökofeldtage 2022

Trauer und Fassungslosigkeit angesichts des feigen Anschlags in Oslo